Ansprechpartner

Dr. Jan Hueber

Redaktion

Tel: +49 (0)711 - 2 29 87 54
Fax: +49 (0)711 - 2 29 87 65
Email senden


Der freie Zugang gilt nicht für institutionelle oder gewerbliche Nutzung.
Informationen: Opens window for sending emailhelen.lackner(at)schattauer.de

English website

Archiv

Therapierefraktäre Ulcera cruris et pedis bei grotesker Fußdeformität

Zeitschrift: Phlebologie
ISSN: 0939-978X
Thema:

Wundbehandlung und Chronische Wunden

Ausgabe: 2011 (Vol. 40): Heft 6 2011 (297-376)
Seiten: 334-336

Therapierefraktäre Ulcera cruris et pedis bei grotesker Fußdeformität

H.-J. Hermanns (1), A. Hermanns (1), P. Waldhausen (1)

(1) Praxis für Gefäßmedizin Krefeld & Venen- und Wundzentrum Helios Klinik Krefeld-Hüls

Stichworte

Shave-Therapie, Ulcus cruris, Therapieresistenz

Zusammenfassung

Ulcera der unteren Extremität und des Fußes sind in etwa 90% der Fälle vaskulärer Genese. Nur 10% der Ulcera haben andere, seltene Ursachen. Nach einem schweren Trauma mit Deformierung und Fehlstellung des Fußes in 90-Grad Außenrotation kam es bei einer heute 77-jährigen Patientin zur Ausbildung therapieresistenter Ulcera cruris et pedis. Durch eine Shave-Therapie mit simultaner Meshgraft-Plastik und intensiver Nachbehandlung des sekundären Lymphödems konnte eine komplette Heilung erzielt werden.

Artikel, die Sie auch interessant finden könnten...

1.
M. Zutt 1 , O. Zimmermann 2 , U. Krüger 1 , L. Kretschmer 1

Phlebologie 2003 32 5: 121-126

2.
S. Braun, M. Jünger

Phlebologie 2003 32 6: 152-156

3.
G. Halter (1), K.-H. Orend (1), F. Liewald (1), M. Bischoff (2).

Phlebologie 2004 33 4: 120-124