Anzeige

Ansprechpartner

Dr. Iris Weiche

Redaktion

Tel: +49 (0)711 - 2 29 87 36
Fax: +49 (0)711 - 2 29 87 65
Email senden


Der freie Zugang gilt nicht für institutionelle oder gewerbliche Nutzung.
Informationen: Opens window for sending emailhelen.lackner(at)schattauer.de

English website

Archiv

Ulkus am Fußrücken verursacht durch eine intermetatarsale Perforansvene - Fallbericht

Zeitschrift: Phlebologie
ISSN: 0939-978X
Ausgabe: 2008 (Vol. 37): Heft 1 2008 (1-52)
Seiten: 17-19

Ulkus am Fußrücken verursacht durch eine intermetatarsale Perforansvene - Fallbericht

A. Obermayer, K. Göstl
Institute of Functional Phlebologic Surgery, Karl Landsteiner Society, Melk, Austria

Stichworte

Chirurgie, venöse Insuffizienz, Ulkus, Schaumverödung, Perforansvene, Fußrücken

Zusammenfassung

Dieser Fallbericht beschreibt eine 79-jährige Patientin mit einem rezidivierenden venösen Ulkus am Fußrücken. Die Ultraschalluntersuchung zeigte, dass dieses durch eine insuffiziente intermetatarsale Perforansvene verursacht wird. Letztlich wurde die ultraschallgezielte Schaumverödung als Therapie gewählt. Das Ulkus wurde damit erfolgreich zur Abheilung gebracht.

Artikel, die Sie auch interessant finden könnten...

1.
S. Braun, M. Jünger

Phlebologie 2003 32 6: 152-156

2.
K. Hartmann, S. Nagel, T. Erichsen, E. Rabe, K. H. Grips, T. Bieber, F. Pannier-Fischer

Phlebologie 2004 33 6: 202-205

3.
R. Weiner

Die Medizinische Welt 2008 59 1: 32-37